Unsere Tipps und Tricks um eine gelungene Kampagne zu planen
Eine gelungene Kampagne verbindet das zu vermarktete Produkt mit einer herausragenden Idee und einem charmanten Thema. Meistens passiert genau hier der erste große Fehler. Denn die Verbindung zwischen Thema (als Beispiel: Ostern) und Produkt sollte nachvollziehbar sein.

Hersteller von Süßwaren oder auch Accessoire- und Dekorationsunternehmen können sinnvoll ihre Produkte mit Ostern verbinden. Leckere Rezepte, Süßigkeiten, Osterdekoration – hier lassen sich ganz einfach Produkt, Idee und ein Thema verbinden, da der Anlass automatisch gegeben ist. Wollen jedoch andere Unternehmen ein Stück vom Osterbrot abhaben, sind hier zündende Ideen gefragt. Vor allem eine, die sich von anderen abhebt.

Der Mehrwert für den Kunden sollte immer im Vordergrund stehen und bei euch im Hinterkopf bleiben. Obwohl es vermeintlich nicht mit dem eigenen Produkt in Verbindung steht, können alltägliche Tipps und Tricks in der Regel dem Kunden eine Hilfe sein. Wenn sich das Produkt dennoch integrieren lässt, umso besser.

Ein Beispiel: Ihr verkauft Autos und wollt eine Kampagne gestalten, die nicht gleich mit den offensichtlichen Merkmalen wirbt, und euch von den Mitbewerbern abheben. Ein Ansatz wäre mit Tipps und Ideen für einen Ausflug zu werben, die nur mit einem Auto umzusetzen sind. Wobei das Produkt, in dem Fall das Auto, ein Bestandteil ist und indirekt beworben wird. Bleiben wir bei dem Beispiel: Kreiert eine Welt, an der eure Kunden Teilhaben wollen. Das heißt, das Auto ist nicht im Fokus, sondern die Welt um das Auto herum steht im Vordergrund. Das setzt voraus, dass ihr die Zielgruppe und ihre Bedürfnisse gut kennt.

Denkt 360° um eure Kampagne. Nutzt verschiedene Marketingkanäle, um eine große interaktive Geschichte zu erzählen. Warum nicht mit einer Art Schnitzeljagd. Schickt euren Kunden interessante Prospekte nach Hause, in denen sie Hinweise finden, die sie online oder im Store weiterverwenden können, oder im Radio aufschnappen, um auf der Website ein Rätsel zu lösen. Vielleicht findet man auch in den sozialen Netzwerken Hinweise, die man voller Vorfreude im Prospekt, dass man bequem nach Hause zugeschickt bekommen hat, ergänzt. Natürlich immer mit dem Ziel einer Auflösung, eines Gewinns. Klassische Gamification, die sich kanalübergreifend umsetzen lässt.

Das bedarf an guter Vorbereitung und Planung, aber setzt sich definitiv von den Mitbewerbern ab und bleibt beim Kunden im Kopf. Gerne unterstützen wir euch sowohl bei der kreativen Idee, als auch bei der Umsetzung. Wir setzen uns nicht nur das Ziel euch glücklich zu machen, sondern vor allem eure wiederkehrenden Kunden. 

Wissen was läuft.

Bleib auf dem neuesten Stand
mit unserem Newsletter.

Newsletter

*Sie können Ihr Abonnement jederzeit widerrufen. Hierzu finden Sie in jedem Newsletter einen Link zum Abbestellen.