Datenrichtlinien

Richtlinien für Druckdaten

Um eine reibungslose und qualitativ hochwertige Druckproduktion zu gewährleisten gibt es wenige, aber dennoch sehr wichtige Dinge zu beachten.

Druckdatenerstellung

Firmeneindrucke

PDF Settings & Profile

Druckdatenerstellung

Was ist bei der Druckdatenerstellung zu beachten?

Bei Produktionen mit Bundleimung bitte beachten:

Text- und Bildübergänge müssen berücksichtigt werden, damit ein korrekter Übergang im Bund gewährleistet ist.

So gehts.

Hier wurde die Leimspur berücksichtigt und die Buchstaben laufen nicht durch den Bund. Überlaufender Text wurde mit zusätzlichem Abstand versehen.

So nicht.

Hier wurde die Leimspur nicht berücksichtigt.
Der überlaufende Text verschwindet teilweise in der Leimspur.

Firmeneindrucke

Was ist bei der Lieferung von Firmeneindruck-Daten zu beachten?

PDF Settings & Profile

Das passende ICC-Profil zu Ihrem Papier

Wenn Sie wissen zu welcher Papierklasse Ihr Auflagenpapier gehört, dann separieren Sie bitte Ihre Daten mit dem entsprechenden ICC-Profil. Hier finden Sie eine Übersicht der im Heatset / Rollenoffset gängigen Papiere inklusive Downloadmöglichkeit.

Papiertyp 1

ICC-Profil:
ISO Coated v2

Papiereigenschaften:
Holzfrei glänzend oder matt

Papiertyp 2

ICC-Profil:
PSO LWC Improved

Papiereigenschaften:
LWC aufgebessert

Papiertyp 3

ICC-Profil:
PSO LWC Standard

Papiereigenschaften:
LWC Standard

Papiertyp 5

ICC-Profil:
SC Paper

Papiereigenschaften:
nicht gestrichen, kalandriert

Papiertyp 7

ICC-Profil:
PSO INP Paper

Papiereigenschaften:
Zeitungspapier aufgebessert

Papiertyp 8

ICC-Profil:
PSO SNP Paper

Papiereigenschaften:
Zeitungspapier Standard

Welche PDF-Einstellungen sollten verwendet werden?

Ideal für unseren Workflow ist das Format PDF/X-1a.
Die Formate PDF/X-3 und PDF/X-4 können wir aber selbstverständlich auch verarbeiten.

Bei detailierten Fragen wenden Sie sich gerne an unseren Spezialisten (Kontakt).

Datenhandling & Druckfreigabe

Wie können Sie uns Ihre Druckdaten übertragen?

Wie erhalten Sie Ihre Druckfreigaben zur Prüfung?

Proofs

NEU bei ADAM MEDIA

Das Premium-Proof

Da die Papierindustrie ständig bestrebt ist die Weiße ihrer Papiere zu verbessern, entstehen immer wieder Abweichungen zu den Papiersimulationen der Standard PSO-Profile.

Um die farbliche Vorhersehbarkeit Ihres Druckauftrags zu verbessern haben wir die Möglichkeit geschaffen Proofs zu erstellen, bei denen die Papierfärbung des Auflagenpapiers individuell berücksichtigt wird.

Dabei wird das Auflagenpapier spektralphotometrisch gemessen und die ermittelten LAB-Werte in das entsprechende Standard-Proofprofil eingerechnet.

Somit haben Sie die Möglichkeit schon während der Reproduktionphase das Druckergebnis noch besser vorherzusehen. Zudem wird der Abstimmprozess an der Druckmaschine deutlich erleichtert.

Damit Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen können unterstützen wir Sie und Ihre Dienstleister gerne bei der Umsetzung. Bitte kontaktieren Sie uns.

Farbverbindliche Proofs selbst erstellen

Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Unser Spezialist für Color-Management.

Christoph Konrad